hauptmotiv

Willkommen bei der Allgemeinen Rabbinerkonferenz

Die Allgemeine Rabbinerkonferenz (ARK) ist ein Gremium des Zentralrates der Juden in Deutschland. Sie vereinigt Rabbiner und Rabbinerinnen, die sowohl in jüdischen Einheitsgemeinden als auch in liberalen jüdischen Gemeinden in Deutschland tätig sind. Die ARK vertritt jedoch keine bestimmte Strömung des liberalen Judentums, vielmehr gehören ihr Mitglieder aus verschiedenen Strömungen des Judentums an.

Das Bet Din (Rabbinatsgericht) der ARK ist vom Zentralrat der Juden in Deutschland sowie von allen liberalen jüdischen Gemeinden weltweit und vom Staat Israel in Bezug auf die Einwanderung anerkannt. Ein weiterer Service der ARK ist das SchazMaz-Programm. Es ermöglicht jüdischen Gemeinden, die keinen Rabbiner haben, eine rabbinische Betreuung.
Rabbinische Kommentare

„Begegnung braucht menschliche Beziehung“

Liberale Stimmen im jüdisch-christlichen Dialog: ein Rückblick

von Rabbiner Walter Homolka


Dieses Jahr haben wir etliche Anlässe, daran zu erinnern, dass Dialogfähigkeit eine Stärke unseres liberalen Judentums ist. Mein Mentor und Freund Ernst Ludwig Ehrlich (1921–2007), dessen Geburtstag sich am 27. März zum 100. Mal jährt, befand mit Blick auf die Zeit nach der Schoa: „Eine Brücke...

Lesen Sie mehr...

Stimmen zum Konversions-Urteil in Israel

Am 1. März traf der Oberste Gerichtshof in Israel eine wegweisende Entscheidung zur Gültigkeit von Konversionen verschiedener jüdischer Strömungen.

Was Rabbinerinnen und Rabbiner in der Diaspora von der Entscheidung des Obersten Gerichts in Israel halten

Rabbiner Andreas Nachama, Vorsitzender der Allgemeinen Rabbinerkonferenz (ARK), der Organisation nichtorthodoxer Rabbiner in Deutschland, Vorsitzender des Beit...

Lesen Sie mehr... Artikelarchiv>>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Von der Verachtung zur Kooperation?

Im März befand ORD-Mitglied Rabbiner Jehoschua Ahrens, dass allein die Orthodoxie der wirkliche Partner der Christen im Religionsgespräch sein könne, und stellte das bald hundertjährige Engagement liberaler Juden im interreligiösen Dialog in Abrede. Unser Vorsitzender Rabbiner Andreas Nachama...

Lesen Sie mehr...

Ordinationsfeier Abraham Geiger Kolleg - September 2020 (ab 36:17)


Paraschat Haschawua

EMOR

Auslegung von Rabbiner Daniel Katz

Die heilige Kunst des Sprechens

Die Tora lehrt, daß wir verantwortungsvoll mit unseren Worten umgehen sollen

Emor bedeutet „Sag“. Mehrmals in diesem Wochenabschnitt sagt Gott zu Moses, daß er jemandem etwas sagen soll. Am Anfang sollte Moses den Priestern eine wichtige Nachricht überbringen: „Sag den Priestern, den Söhnen Arons, du wirst ihnen sagen, man wird sich nicht um...

30.04.2021   Lesen Sie mehr...