hauptmotiv

Rosch Haschana

Zum neuen Jahr 5774 wünscht die Allgemeine Rabbinerkonferenz Deutschlands allen jüdischen Gemeinden und ihren Mitgliedern, dem ganzen Volk Israel „ba’ascher hu scham“ und, besonders, unseren Schwestern und Brüdern in Erez Israel:

Leschana Tova Tikatevu Wetechatemu
 



Artikelarchiv >>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Rabbinerin Offenberg mit dem "Blickwechselpreis 2024" geehrt

Die Hamelner Rabbinerin Ulrike Offenberg ist am Freitag (28.06.2024) für ihren Einsatz im jüdisch-christlichen Dialog mit dem „Blickwechselpreis 2024“ geehrt worden. Offenberg habe „von Jugend an den Blickwechsel riskiert“ und dabei Grenzen zwischen Traditionen überschritten, sagte der frühere...

Lesen Sie mehr...

Wie kommt ein Jude in den Himmel?


Paraschat Haschawua

CHUKKAT

Auslegung von Rabbiner Almekias-Siegl

Der Anführer trägt die Verantwortung

Unter den vielen Aussagen im Abschnitt Chukkat möchte ich den Fokus darauf legen, dass Gott Mose beruft. Er gilt als Vater aller Propheten. Doch wird er das verheißene Land niemals betreten. Das ist ein hartes Urteil für den treuen Hirten des Volkes Israel, Gottes Knecht, der das Volk aus Ägypten führte, die Offenbarung auf dem Berg Sinai erlebte und schließlich...

12.07.2024   Lesen Sie mehr...