hauptmotiv

Rabbiner Brandt Symposium

Der Rabbiner Brandt Verein lädt zu einem Symposium mit dem Titel “Tikkun Olam. Gemeinsam die Welt verbessern” am 23.-24. Oktober nach Augsburg ein. 

23.10. -  Kleiner Goldener Saal, Jesuitengasse 12, Augsburg

16:00 - Eröffnungsveranstaltung, Konzert und Vortrag, mit Prof. Dr. Hubert Frankemölle (Paderborn) - “Weltverantwortung statt Vertröstung. Impulse aus dem Neuen Testament” (Anmeldung erforderlich bei veranstaltungen.dr@augsburg.de)

24.10. - alle Veranstaltungen im Augustanasaal, Im Annahof, Augsburg

09:00 - “Das Buch Jona - Interreligiöse Bibelarbeit”, mit Prof. Dr. Susanne Talarbadon (Uni Bamberg), Prof. Dr. Ursula Rudnick (Uni Hannover), Prof. Dr. Mohammed Nekroumi (Uni Erlangen Nürnberg), Moderation: Dr. Martin Beck

11:00 - “Jüdisch-christlicher Dialog”, mit Prof. Dr. Susanne Talarbadon (Uni Bamberg), Prof. Dr. Ursula Rudnick (Uni Hannover), Moderation: Dr. Martin Beck

14:00 - “Talkrunde: Religion(en) und Stadtgesellschaft”, mit Martin Schenkelberg (Sozialreferent der Stadt Augsburg), Otto Bachmeier (Caritas Augsburg), Fritz Grassmann (Diakonisches Werk Augsburg), Prof. Dr. Elisabeth Naurath (Uni Augsburg)

15:30 - “Jüdisch-muslimischer Dialog”, mit Dr. Hamideh Mohagheghi (Hannover), Rabbiner Dr. Gábor Lengyel (Hannover), Moderation: Dr. Ulrich Hörwick

18:30 - “Religion und Politik - ein neuer Umgang mit Pluralität als Handlungsfeld”, mit Dr. Ellen Ueberschär (Berlin), Prof. Dr. Mouez Khalfaoui (Uni Tübingen), Rabbiner Dr. Tom Kucera (Beth Shalom, Liberale Jüdische Gemeinde München), Moderation: Msgr. Dr. Florian Schuller

Die Teilnahme ist gratis.

Weitere Informationen unter www.rabbinerbrandtverein.de 

 

 

 

 

 



Artikelarchiv >>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Pressemitteilung

Zur Gründung einer Ausbildungsstiftung für die liberale und konservative Rabbinatsausbildung

Die ARK unterstützt die Entscheidung des Zentralrates und der staatlichen Zuwendungsgeber zur Gründung einer Ausbildungsstiftung, die die Fortsetzung der liberalen und...

Lesen Sie mehr...

Wie kommt ein Jude in den Himmel?


Paraschat Haschawua

KI TISSA

Auslegung von Rabbiner Pal

Zum Greifen nah

Das Volk schuf das Goldene Kalb, weil es sich nach einem sichtbaren Gott sehnte

Der letzte Teil des Buches Exodus beschäftigt sich vorrangig mit der Frage, wie die Beziehung zwischen den Menschen und Gott aufgebaut ist. Die Antwort darauf beginnt bereits im vorletzten Wochenabschnitt Teruma.

Der beschreibt die komplizierte Konstruktion des...

01.03.2024   Lesen Sie mehr...