hauptmotiv

Presseerkärung

Die Allgemeine Rabbinerkonferenz (ARK) hat auf Ihrer Sitzung in Berlin am 23. Mai 2022 die Einrichtung unabhängiger Untersuchungsstellen bei der Universität Potsdam und dem Zentralrat der Juden zur Aufklärung der Vorkommnisse am Abraham Geiger Kolleg in Potsdam begrüßt. Sie ermuntert alle, die im Zusammenhang des Abraham Geiger Kollegs Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch und Machtmissbrauch gemacht haben, sich an diese Stellen zu wenden.

Für die ARK hat der Fortbestand der Rabbinatsausbildung am Abraham Geiger Kollegs höchste Priorität. Sie unterstützt Alumni des Abraham Geiger Kollegs als Ansprechpartner/innen für die dortigen Studierenden. Darüber hinaus empfiehlt die ARK, in die Neustrukturierung der beteiligten Institutionen: des Abraham Geiger Kollegs, der Leo Baeck Foundation und des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks (ELES), durch personelle Vertretung einbezogen zu werden. 



Artikelarchiv >>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Militärrabbiner Alexander Nachama offiziell in sein Amt eingführt

In einer Feierstunde in der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Schwielowsee bei Potsdam ist Alexander Nachama am 7. Mai 2024 offiziell in sein Amt als Militärrabbiner eingeführt worden. Bereits seit dem 1. September ist er am Standort des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr im Dienst. Nachama...

Lesen Sie mehr...

Wie kommt ein Jude in den Himmel?


Paraschat Haschawua

BEHA'ALOTCHA

Auslegung von Rabbiner Alexander Nachama

Früher war alles besser

Die Gebote überfordern das Volk Israel. Es vergisst das Leid, das es in Ägypten erlitten hat

Vergangene Zeiten werden in der Retrospektive häufig positiver gezeichnet, als sie tatsächlich gewesen sind. »Die Jugend von heute« ist vielleicht gar nicht so schlimm, und die »guten, alten Zeiten« waren möglicherweise gar...

21.06.2024   Lesen Sie mehr...