hauptmotiv

SchazMaz


SchazMaz ist die Abkürzung für „Schaliach Zibur“ und „More Zedek“ – auf Deutsch: Vorbeter und Religionslehrer. Die Abkürzung steht für ein Programm der ARK, das Gemeinden, die in der Gründungsphase sind oder aufgrund ihrer Größe keine/n Rabbiner/in oder Kantor/in haben, eine rabbinische oder kantorale Grundversorgung zu gewährleisten.

Das SchazMaz Programm unterstützt dabei Gemeinden bei der Durchführung von Gottesdiensten zu Schabbatot und Chagim. Zu diesem Zweck werden Rabbiner/innen und Vorbeter/innen in Gemeinden entsandt. Interessierte Gemeinden können Anfragen oder Anträge an das Programm an Rabbiner Konstantin Pal richten.

Die Gemeinden sollten in der Regel alle anfallenden Reisekosten vollständig übernehmen und eine Zuzahlung in Höhe von 25 Prozent des Honorars leisten. Die Honorartabelle wird den antragstellenden Gemeinden auf Anfrage zugesendet. Gemeinden welche diese Zuzahlungen nachgewiesen nicht leisten können, haben die Möglichkeit eine Reduzierung oder Befreiung von der Honorarbeteiligung beantragen. Dazu muss das Budget, insbesondere die Ausgaben für den Kultusbereich, offengelegt werden.

Für weitere Fragen und Hilfestellungen für Anträge steht Rabbiner Konstantin Pal über die folgende E-Mail SchazMaz@a-r-k.de gern zur Verfügung.

Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Rabbinerin Offenberg mit dem "Blickwechselpreis 2024" geehrt

Die Hamelner Rabbinerin Ulrike Offenberg ist am Freitag (28.06.2024) für ihren Einsatz im jüdisch-christlichen Dialog mit dem „Blickwechselpreis 2024“ geehrt worden. Offenberg habe „von Jugend an den Blickwechsel riskiert“ und dabei Grenzen zwischen Traditionen überschritten, sagte der frühere...

Lesen Sie mehr...

Wie kommt ein Jude in den Himmel?


Paraschat Haschawua

CHUKKAT

Auslegung von Rabbiner Almekias-Siegl

Der Anführer trägt die Verantwortung

Unter den vielen Aussagen im Abschnitt Chukkat möchte ich den Fokus darauf legen, dass Gott Mose beruft. Er gilt als Vater aller Propheten. Doch wird er das verheißene Land niemals betreten. Das ist ein hartes Urteil für den treuen Hirten des Volkes Israel, Gottes Knecht, der das Volk aus Ägypten führte, die Offenbarung auf dem Berg Sinai erlebte und schließlich...

12.07.2024   Lesen Sie mehr...