hauptmotiv

Von der Verachtung zur Kooperation?

Im März befand ORD-Mitglied Rabbiner Jehoschua Ahrens, dass allein die Orthodoxie der wirkliche Partner der Christen im Religionsgespräch sein könne, und stellte das bald hundertjährige Engagement liberaler Juden im interreligiösen Dialog in Abrede. Unser Vorsitzender Rabbiner Andreas Nachama hat zusammen mit Rabbiner Walter Homolka die Quellen geprüft und stellt in seiner Replik auf Ahrens fest: Für orthodoxe Juden ist das Christentum durchaus weiterhin Götzendienst. Hier ist der Link zum aktuellen Artikel in der Herder Korrespondenz vom April 2021:

https://www.herder.de/hk/hefte/archiv/2021/4-2021/von-der-verachtung-zur-kooperation-fuer-orthodoxe-juden-ist-das-christentum-weiterhin-goetzendienst/

 



Artikelarchiv >>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Neues Licht zu Chanukka

Inklusive Gedanken für ein Rückkehrwunder in unserer Zeit

von Rabbiner Andreas Nachama

Judentum und Umgebungsgesellschaften – das ist auch ein biblisches Thema, das schon unsere Vorfahren Abraham, Isaak, Jakob, Sara, Riwka, Rachel und Lea beschäftigt hat. So...

Lesen Sie mehr...

Verleihung der Moses Mendelssohn Medaille an den Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama


Paraschat Haschawua

Schabbat Chanukka

Auslegung von Rabbiner Alter

Das Licht aus der Dunkelheit

„Wir sind gekommen, die Dunkelheit zu vertreiben“ - dieser Satz ist ein Motiv von Chanukka. Ein anderes, dass Licht und Heiligkeit manchmal dort zu finden sind, wo wir sie am wenigsten erwarten.

Dazu passt eine Geschichte aus Jerusalem.

Rabbi Schweiger war in den 1960-er Jahren nach Jerusalem gekommen und hatte einen besonderen Mann kennen gelernt: Jehuda...

03.12.2021   Lesen Sie mehr...