hauptmotiv

Zur Lage in Israel

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den bedrohten Menschen in Israel, vor allem den Familien, die Zuflucht in Bunkern nehmen müssen. Mit Bedauern sehen wir, dass sich die Hamas nicht davor scheut, als Folge ihrer fatalen Gewaltlogik die palästinensische Bevölkerung zu Opfern zu machen. Wir erwarten von der Politik, dass es ihr auf der Grundlage des Existenzrecht Israels gelingt, die Gewaltspirale zu durchbrechen und im Wege ernsthafter Verhandlungen, eine politische Lösung herbeizuführen.


Artikelarchiv >>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

Doyen des liberalen Judentums

Die jüdische Gemeinde Bielefeld ehrte Rabbiner Henry Brandt zum 90. Geburtstag

von Hartmut Bomhoff

Das Leben, das sind die Menschen um einen, und Erfolge sind immer geteilt«, lautete das Fazit, mit dem sich Rabbiner Henry G. Brandt am vergangenen Samstag...

Lesen Sie mehr...

Portrait Rabbiner Henry Brandt


Paraschat Haschawua

WA'ERA

Auslegung von Rabbiner Almekias-Siegl

"Ich bin euer Gott"

Erst wenn das Volk Israel anerkennt, dass der Ewige der Herr ist, darf es das verheißene Land betreten

Der Abschnitt Waera setzt den Bericht über das Elend der Kinder Israels in Ägypten fort. Das Maß ist voll, Gott mischt sich ein. Er schickt Mosche mit dem Auftrag zum Pharao, das Volk Israel ziehen zu lassen, damit es fortan Gott dienen könne. Dieser...

12.01.2018   Lesen Sie mehr...